Weinshops-Info.de

Was ist Chaptalisieren, was ist Crémant?

Fachbegriffe zum Thema Wein

C wie:

Cabernet-Franc
Rote Rebsorte, die nach genetischen Untersuchungen noch Spuren von Wildreben erkennen lässt, aus denen sie wahrscheinlich ausgelesen wurde. Sie ist uralt, das bezeugen auch zahlreiche Synonyme.
Cabernet-Sauvignon
Bedeutende rote Rebsorte, die höchstwahrscheinlich aus einer Kreuzung zwischen Cabernet Franc und Sauvignon Blanc entstanden ist. Bordeauxweine enthalten immer auch Cabernet-Sauvignon.
Calvados
Bekannter französischer Apfelbrand, der im gleichnamigen Département in der westlichen Normandie produziert wird.
Cassis
Essenz oder Likör aus schwarzen Johannisbeeren. Die Bezeichnung wird häufig auch als Synonym für das Bouquet oder den Geschmack eines Weines aus Cabernet-Sauvignon verwendet.
Chambrieren
Den Wein auf Trinktemperatur bringen.
Champagner
Schaumwein, der in einem klar abgegrenzten französischen Weinanbaugebiet, der Champagne, bei streng geregeltem Rebbau und eindeutig definiertem Herstellungsverfahren (siehe auch Champagnermethode) produziert wird. Für die Champagnerherstellung dürfen nur die beiden roten Sorten Pinot Noir (Spätburgunder) und Pinot Meunier (Müllerrebe) sowie die weiße Chardonnay-Traube verwendet werden, die meist im speziellen Verhältnis kombiniert werden.
Chaptalisieren
Bei nicht jedem Wein erlaubtes Zugeben von Zucker vor der Gärung (siehe auch unter Anreichern), um den erwarteten Alkoholgehalt zu erhöhen. Benannt nach dem Chemiker Chaptal.
Chardonnay
Wichtige Weißweinsorte in meist wärmeren Gebieten. Chardonnay gehört zur Burgunderfamilie. Charakteristisch ist sein Walnussaroma.
Charakter
Allgemeine Beschreibung für Geruch und Geschmack eines Weines. Dieser besitzt klar erkennbare Eigenschaften, die zum Beispiel von einer bestimmten Rebsorte oder von einem bestimmten Bodentyp geprägt sind. Ein "Wein mit Charakter" zeichnet sich durch gute Qualität aus.
Charmant
Ein etwas herablassender Ausdruck, wenn es sich um Wein handelt,
der qualitativ besser sein sollte.
Château
Bezeichnung für Weingüter in Frankreich.
Classic Wein
Seit 2000 in Deutschland eingeführte Qualitätsbezeichnung für Weine aus gebietstypischen Rebsorten von gehobener Qualität. Der Begriff "Classic" ist EU-weit geschützt. Pro Anbaugebiet sind zwischen zwei und neun Rebsorten als "gebietstypisch" zugelassen.
Cognac
Der wohl berühmteste Weinbrand der Welt ist nach der gleichnamigen Stadt im Gebiet Charenté unmittelbar nördlich der Region Bordeaux im Südwesten Frankreichs nahe der Atlantikküste benannt.
Crémant

Ein Begriff, der Ende 1980 eingeführt wurde, als Ersatz für die Bezeichnung Methode champenoise, da von der EU die Benutzung des Begriffes nur in der Champagne erlaubt ist.
Cru
Französische Bezeichnung für die Lage (Weinbergslage) und auch für den von dort stammenden Wein. In Deutschland als "Gewächs" bezeichnet. Der Begriff wird in Frankreich immer für qualitativ hochwertige Lagen verwendet.
Cuvée
Cuvée stammt vom französischen Cuve (Bottich oder Weinbehälter) und bezeichnet eigentlich eine bestimmte Menge Wein in einem Gefäß. Im deutschsprachigem Raum wird darunter der Verschnitt aus verschiedenen Rebsorten, Jahrgängen oder Lagen verstanden.
In der Champagne versteht man unter einem Cuvée, auch Tete de Cuvèe genannt, den Mostertrag des ersten Pressvorganges, der die höchste Qualität hat. Außerhalb der Champagne versteht man unter Téte de Cuvée in der Regel das beste Fass oder die besten Partien einer Ernte, die es dann in einer Sonderabfüllung gibt. Ein Cuvée de Prestige wird fast ausschließlich in der Champagne gebraucht und bezeichnet einen Champagner aus einem ganz besonderen Jahrgang oder das Spitzenprodukt des Hauses.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R
-
S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

 

 

 

 

Escortservice
Nach Polen reisen
Rechtsanwalt Krefeld
Sharewood